Skip to main content

Angesagte heiße Strandmode 2019 ✓ ✓ ✓

Die richtige Bademode für Damen über 50

Mit 50 Jahren gehört eine Frau noch lange nicht zum alten Eisen, die sich verstecken muss. Die Ladies von heute wissen um ihren Marktwert und genießen es, ihren gepflegten Körper am Strand in modischer Strandmode zeigen zu können.

Natürlich muss das nicht im verhüllenden Badeanzug sein. Ein gut geschnittener Bikini kann durchaus auch noch mit 50+ getragen werden.

 

Bademode für die reife Frau ab 50

Bademode für die reife Frau ab 50

Welche Bademode für eine Frau ab 50 die richtige ist und auf welche Besonderheiten Sie beim Kauf von Bademode achten müssen, erfahren Sie hier.

Tipps für die richtige Bademode für Damen über 50

Genießen Sie die Vielfalt

Die wichtigste Regel für den Kauf der Bademode kommt an erster Stelle:

Kaufen Sie was Ihnen gefällt und nicht was Sie meinen, was bei den anderen Menschen gut ankommt.

Viele Damen im besten Alter denken, sie würden belächelt werden, wenn Sie mit einem Bikini oder knappen Badeanzug an den Strand kommen. Dabei sollte Ihnen nur wichtig sein, in welchem Modell Sie sich am wohlsten fühlen.

Es werden auf dem Markt so viele unterschiedliche Modelle an Bademode angeboten, dass Sie Ihren Favoriten sicher schon bald tragen können.

Genießen Sie es, dass Sie gesund und fit an den Strand gehen können und achten Sie nicht auf die Meinung der Anderen.

Wenn Sie sich in Ihrer Badebekleidung wohl fühlen, haben Sie alles richtig gemacht.

Die Figur beachten

Sie als erfahrene Frau wissen genau, welche Unterschiede es von Dame zu Dame gibt. Und so gibt es auch für jede Dame die optimale Bademode.

Schauen Sie sich zunächst im Spiegel an und betrachten Ihre Silhouette. Sind Sie zufrieden mit Ihrem Körper und möchten am Strand gerne zeigen, dass Sie sich auch mit 50+ noch im Zweiteiler präsentieren können?

Oder wollen Sie doch lieber den Bauch bedecken und sich in einem gut geschnittenen Badeanzug zeigen.

Wer seinen Körper gut kennt, der weiß auch, welches Kleidungsstück zu einem passt.

Warum nicht im Bikini?

Wer sagt, dass man nach der 50 nur noch im Badeanzug schwimmen gehen darf? Die moderne Frau achtet auf sich und ihren Körper und kann diesen auch nach dem runden Geburtstag noch gerne in einem schönen Bikini zeigen.

Achten Sie aber unbedingt darauf, ein gutsitzendes Oberteil mit unterstützenden Bügeln zu kaufen, das gibt der Brust optimalen Halt und formt einen schönen Busen.

Ein Bikini Slip mit hohem Bund zeigt nicht zu viel Haut, bietet aber genügend Freiraum zum Sonnenbaden. Außerdem kann das hoch geschnittene Bikini Höschen schnell und unauffällig ein paar überflüssige Pölsterchen an den Hüften, oder auch am Po gekonnt kaschieren.

Tankini

Der Mix aus Badeanzug und Bikini, der Tankini, ist genau die richtige Wahl für alle Damen, die auf dem Weg ins Wasser etwas mehr verdecken wollen, aber beim Bräunen die Körpermitte nicht außer Acht lassen möchten. Mit dem Zweiteiler können Sie nicht nur ein Bäuchlein gut verdecken, sondern dennoch die umspielende Freiheit in der Körpermitte genießen. Das luftig fallende Oberteil zaubert ein tolles Dekolleté und lenkt so die Blicke vom Bäuchlein ab.

Wer sich dann doch traut, kann das Oberteil auch etwas raffen und die Körpermitte vorzeigen.

Lieber dezente Designs als Muster

Knallig bunt gemusterte Bikinis und Badeanzüge sind besonders bei den jungen Frauen beliebt. Als Dame im besten Alter sollten Sie jedoch ruhigere Design wählen. Wer nicht in klassischen uni farbener Bademode an den Strand möchte, der wählt ruhige Designs, die durch eine gute Platzierung den Körper noch zusätzlich formen können. So kann zum Beispiel ein nach innen verlaufendem Muster für eine schlankere Silhouette sorgen.

Auch das beliebte Paisley Muster ist derzeit total im Trend und wird auch von modebewussten Damen im besten Alter gern getragen.

Clever Haut zeigen

Sie möchten gerne haut zeigen, aber stilecht und mit Charme? Kein Problem, denn auch klassische Badeanzüge können durch einen cleveren Schnitt zum absoluten Hingucker am Strand werden.
Clever ausgeschnittene Rückenpartien oder clevere Cut-Outs sind auch für ältere Damen eine tolle Möglichkeit, Haut zu zeigen ohne dabei wirklich zu viel zeigen zu wollen.

Badekleider als Alternative

Wer der Bikini zu wenig Stoff bietet und der klassische Badeanzug zu langweilig ist, der kann alternativ zum modischen Badekleid oder Baderock greifen. Der tolle Mix aus kurzem Kleid und Badeanzug ist ein echter Eyecatcher am Strand. Sie sind nicht nur als Damenmode für Frauen ab 50 beliebt, sondern in jeder Altersklasse ein Lieblingsstück.

Nicht ohne meinen Sonnenhut

Zur perfekten Bademode einer reiferen Frau gehört ein Strandhut. Er schützt nicht nur vor der Sonne und vor gefährlicher UV Strahlung, sondern wirkt edel und klassisch.

 

Bademode mit Hut

Bademode mit Hut

 

Weiterführende Themen:

 

Zu den Bikini Zu den Badeanzügen Zu den Tankinis Zu den Badekleidern und Baderock Zu den Bikinis in Schwarz 


Ähnliche Beiträge