Skip to main content

Angesagte heiße Strandmode 2018 ✓ ✓ ✓

Ratgeber: Bikini und Tankini kombinieren

Mehr aus einem Bikini oder Tankini machen

Mehr aus einem Bikini machen

Mehr aus einem Bikini machen

Bikinis, die beliebten Zweiteiler, sind seit vielen Jahren in den Schwimmbädern und an den Stränden dieser Welt nicht mehr wegzudenken. Viele Frauen lieben es, möglichst viel Haut zu zeigen und genießen zudem die Vorteile, die der Bikini beim Sonnen bietet.

Bikinis werden in unzähligen Varianten angeboten und auch Monokini oder der feminine Tankini halten Einzug in die Kleiderschränke der Damen.

Wo der Bikini freizügig und sexy sein kann, verdeckt der Tankini einiges um den Bauch herum und ist damit ein wunderbarer Figurschmeichler. Dabei setzt er gerade die Kurven etwas molliger Frauen wunderbar in Szene. Raffinierte Raffungen am Bauch runden die Strand-Optik noch ab.

Beiden gemeinsam ist, dass sie aus zwei Teilen bestehen, dem Oberteil und dem Bikinihöschen. Beides muss gut sitzen, um den gewünschten modischen Effekt zu erzielen und gleichzeitig noch angenehm, bequem und sicher im Pool zu tragen sein.

Das Praktische: Nicht immer muss Frau ausschließlich auf das gekaufte Modell zurückgreifen, denn die Zweiteiler lassen sich hervorragend miteinander kombinieren. Aus zwei Bikinis oder Tankinis lassen sich somit mindestens vier tragbare Varianten kombinieren.

Nimmt man einen Pareo dazu, bieten sich viele weitere Varianten an. Ein Pareo ist ein Wickeltuch, welches in zahlreichen Kombinationen um den Körper gewickelt werden kann, beispielsweise als Rock oder Kleid.

Bikini und Tankini vielfältig kombinieren

ein Bikini kombinieren - mit anderen Strandmode Teilen bestens machbar

ein Bikini kombinieren – mit anderen Strandmode Teilen bestens machbar

Eine beliebte Möglichkeit, um Bikinis zu kombinieren und einen neuen Strandlook zu erschaffen, ist die Variation aus einem Neckholder Bikini und einer Pantie.

Der Neckholderbikini besteht aus einem Oberteil, welches mit Bändern am Hals verschlossen wird. Panties sind Damenshorts, die einen wahren Eyecatcher bieten.

Die Kombination zweiter Bikinis oder Tankinis in unterschiedlichen Farben bietet sich ebenfalls an, sofern die Farben miteinander harmonieren. Ein schwarzer Bikini wird sich daher problemlos mit einem bunten Ober- oder Unterteil kombinieren lassen.

Praktischerweise gibt es sogar Angebote in den Online-Shops, bei denen sich die moderne Frau von heute ihre Bikinis und Tankinis selbst zusammenstellen kann. Dies bedeutet, das Ober- und Unterteil flexibel nach den eigenen Vorstellungen ausgewählt werden können.

Dies bietet obendrein den Vorteil, die perfekte Größe kaufen zu können. Nicht selten ist es so, dass beim Oberteil eine andere Größe benötigt wird als beim Unterteil, weil beispielsweise der Busen besonders groß ist. Bikinis von der Stange bieten diesen Vorteil in der Regel nicht.

 

Zu den Bikinis Zu den Monokinis Zu den Tankinis Zu den Badeshorts


Ähnliche Beiträge