Skip to main content

Angesagte heiße Strandmode 2019 ✓ ✓ ✓

Welche Bademode für welchen Figurtyp?

Am Strand, aber auch im Schwimmbad möchte jede Frau eine gute Figur machen. Doch nicht jeder Badeanzug oder Bikini steht allen Ladies gleich gut. Wer perfekt gestylt ins Wasser springen möchte, sollte wissen, auf welche Tricks man bei der Auswahl der optimalen Strandmode achten muss.

 

Welche Bademode für welchen Figurtyp?

Welche Bademode für welchen Figurtyp?

Bestimmen Sie Ihre Figur

Ob Birnenform, X Typ oder androgyner Typ, jede Frau hat unterschiedliche körperliche Voraussetzungen, die beim Kauf der Bademode bedacht werden müssen.

Bevor es in den Bademoden-Laden geht, bestimmen Sie Ihre Figur oder lassen Sie sie vor Ort von einer Fachverkäuferin bestimmen.

Nur wer seinen Körpertypen kennt, kann auch den optimalen Badeanzug oder Bikini wählen.

Die häufigsten Körpertypen:

Die Birne

Die Birne ist der wohl am häufigsten vorkommende Körpertyp. Diese Körperform zeichnet sich vor allem durch einen relativ schmalen Oberkörper mit etwas Brust aus, der im Verlauf nach unten immer breiter wird. Das Becken und der Po stechen dabei heraus.

Diese betont weibliche Silhouette ist für den Kauf von attraktiver Bademode (*) nicht einfach, da man hier aufgrund der abweichenden Proportionen von Ober- und Unterkörper verschiedene Kleidergrößen benötigt.

Greifen Sie daher unbedingt zu einem Zweiteiler und nicht zum klassischen Badeanzug. Oben kann es durchaus ein schmales Bikini-Oberteil sein, dass den schlanken Oberkörper perfekt in Szene setzt, für die untere Körperhälfte wird beim Birnentyp zu einer Hose mit hohem Beinausschnitt geraten, die das Bein optisch streckt.

Aber auch eine angesagte Boardshorts, die nun häufig von sportlichen Damen getragen wird, können kräftige Oberschenkel und einen runden Po gut verdecken.

Der Apfel

Das Pendant zur Birne ist auch in der Definition der verschiedenen Körpertypen der Apfel. Hier findet man die Proportionen genau entgegengesetzt zum weiblichen Birnentyp. Eine Frau mit Apfelform hat breite Schultern und einen großen Busen, während der Unterkörper eher schmal ist.

Hier sollten Sie auf einen guten Sitz der Oberweite achten. Daher sind Badetops, Tankinis oder Bikini-Tops mit breiten Trägern ein großer Vorteil.

Wer am Bauch ein paar überflüssige Fettröllchen verdecken möchte, kann dies mit einem gemusterten Badeanzug gut tun, denn dieser zieht den Fokus nicht auf die Körpermitte. Um die langen, schmalen Beine zum Hingucker werden zu lassen, eignet sich ein auffälliges Badehöschen besonders gut.

X Typ

Schmale Körpermitte, großer Busen und runder Po, das sind die Kennzeichen einer Lady mit X-förmigen Körperbau.

Hier sollten Sie unbedingt den Fokus auf die schmale Mitte des Körpers legen und diesen gekonnt in Szene setzen. Glückliche Damen mit der klassischen Sanduhr kommen in der nächsten Bademoden Saison voll auf ihre Kosten, denn Bikinis und Badeanzüge in Retro-Designs sind wie für den Sanduhren Typen gemacht und up to date.

Ob Bikini mit Volants und Rüschen oder sexy geschnittene Badeanzüge, eine Dame mit schmaler Taille, üppiger Oberweite und prallen Po kann alles tragen und sieht einfach hinreißend aus.
Herzlichen Glückwunsch zu dieser Figur.

Rundliche Figur

Wer hier und da ein paar Pfunde zu viel hat, muss sich nicht zu Hause verstecken. Mit dem richtigen Badeanzug machen auch Damen mit üppigen Proportionen eine heiße Figur am Wasser.

Ein Badeanzug mit Rüschen oder Volants in der Körpermitte verdeckt das Bäuchlein optimal. Sparen Sie jedoch mit auffälligen Prints, denn diese können den Körper optisch noch mehr verbreitern, anstatt zu schmälern.

Damit der Badeanzug nicht zu spießig wirkt, sollten Sie einen Badeanzug oder auch gerne einen Tankini wählen, der einen schönen Ausschnitt zaubert und so vom Bauch ablenkt.

Wichtig wäre es bei Frauen mit großem Busen darauf zu achten, dass der Badeanzug oder Tankini unterstützende Bügel hat, die die Brust formen und guten Halt geben.

Androgyner Frauentyp

Ladys mit einer zierlichen Silhouette, wenig Brust und Po dürfen durch einen passend gewählten Bikini ihre Weiblichkeit unterstreichen.

Um den schönen Körper zu betonen, ist der Bikini die optimale Bademode. Ein Model mit Rüschenbesatz sorgt für einen optisch pralleren Po und einen größeren Busen.

Auch kann man durch einige optische Merkmale wie auffällige Prints, dem Körper etwas mehr Volumen geben.

Wer doch lieber im Badeanzug schwimmen geht, sollte statt zu einem sportlichen Design, einen auffälligen Badeanzug mit Cut-Outs wählen, um sexy und feminin wirken zu können.

 

Weiterführende Themen:

 

Zu den Bikini Zu den Badeanzügen Zu den Tankinis Zu den Badekleidern und Baderock Zu den Bikinis in Schwarz 


Ähnliche Beiträge